Alle großen Zentren des Schwimmsports in Thüringen waren am letzten Wochenende zu den Stadtmeisterschaften in Gotha vertreten. Eingeladen waren die Jahrgänge 2012 bis 2008, also im Wesentlichen die Grundschüler des Landes. Ergänzt wurde das Teilnehmerfeld von einer Mannschaft aus Chemnitz. In den einzelnen Jahrgängen waren somit teilweise mehr als 20 SportlerInnen gemeldet und das Teilnehmerfeld für Thüringen erstklassig. Aus dem Eichsfeld waren neben uns Mannschaften vom SC Leinefelde und von Concordia Beuren vertreten.

Geschwommen wurden ausschließlich Beinstrecken (25m mit Brett) und 50m in der Gesamtbewegung. Der Veranstalter hatte am Wettkampftag Pech mit seinem Drucker, so dass keine Protokollseiten und Urkunden zum Ausdruck kamen. Die Siegerehrungen wurden mit einem Handy durchgeführt. Dennoch großes Lob für das Stehvermögen mit der Situation!

Der ESC war vor Ort mit 18 Kindern und absolvierte 82 Einzelstarts. Krankheitsbedingt absagen musste Lorenz Zehnpfund. In zahlreichen Entscheidungen mit Unterschieden von nur einer Hundertstel hatten es die Zielrichter nicht immer leicht bei beispielsweise gleicher Zeit den besser Anschlagenden zu ermitteln. Auch die Schwimmrichter führten eine strenge Linie am Wettkampftag, so dass es zu sehr vielen Disqualifikationen kam. Gerade den Jahrgang 2011, der in diesem Jahr erstmalig mit Lizenz und nach allen Regeln des DSV bewertet wird, erwischte es sehr häufig. Es spielte sicher auch die Aufregung eine gewichtige Rolle. Aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich am Meisten.

In der Summe erreichten wir wieder ein erstklassiges Gesamtergebnis in einem sehr starken Teilnehmerfeld. 22 Podestplätze und 9 Kadernormen des Thüringer Schwimmverbandes geben Grund zur Zufriedenheit! Herausragend mit 3 Siegen und einmal Platz 2 war Emma Luise Breuer, die über 50m B, 50m K und 25m Brustbeine auch gleich 3 Kadernormen ins Wasser pfefferte. Ihr wenig nach standen Anna Hartmann (1 Sieg), Luise Jakobi und Johan Meitzner (1 Sieg), die ebenso 4x auf dem Podest standen. Weitere Kadernormen schwammen Henriette Hartmann (50m B), Luise Jakobi (50m R), Anna Hartmann (25m DB), Johan Meitzner (25m KB), Hannah Schleiff (25m KB) und Jolina Schollmeyer (25m BB), die gleichzeitig auch ihre erste Medaille gewann für den ESC.

Damit tauchen wir wieder ab in die nächste Trainingsphase. Am 11.05. sind wir dann wieder zurück und wollen in Heiligenstadt den Eichsfeldpokal gewinnen!